Die Taufe

Sie wollen ihr Kind oder sich selbst zur Taufe anmelden und fragen sich, wie das geht?

Zuerst sollten sie über das Gemeindebüro (88 99 44) anrufen und ihren Wunsch äußern. Sollten sie einen Wunschtermin haben, teilt man ihnen dort mit, welcher Pastor an diesem Termin den Gottesdienst mit der Gemeinde feiert. Mit diesem vereinbaren Sie dann den Termin und einen Gesprächstermin zur Vorbereitung auf die Taufe.

Da Taufe auch die Aufnahme in die Gemeinde bedeutet, feiern wir die Taufen gern im gemeindlichen Gottesdienst. Am 1. Sonntag im Monat taufen wir nicht, da wir das heilige Abendmahl feiern. An den übrigen Sonntagen sind Taufen in der Borbyer Kirche möglich. Der letzte Sonntag im Monat eignet sich für Kindstaufen besoders, da wir dann in der Regel einen Familiengottesdienst in der Kirche feiern. Ein sehr schöner Gottesdienst für die Taufe ihres Kindes.

Sie können den Taufspruch für ihr Kind auswählen und sich mit Liedwünschen oder Textlesungen am Gottesdienst beteiligen.

Mindestens ein Elternteil eines zu taufenden Kindes soll der Kirche angehören. Mindestens ein Pate soll von den Eltern bestimmt werden. Pate/Patin kann nur werden, wer einer Kirche angehört, da neben der Begleitung des Kindes auch die Erziehung im Glauben übernommen werden soll.

Getauft wird "im Namen Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes". Die Taufe wird am darauf folgenden Sonntag in den Gottesdiensten der Gemeinde abgekündigt und im Kirchenbrief veröffentlicht.

Wer schon einmal getauft ist, wird nicht erneut getauft.
Die Taufe ist das ökumenische Symbol oder Sakrament und wird von den Kirchen anerkannt (bis auf die, die ausschließlich die Erwachsenentaufe praktizieren).

Wir erkennen die Taufen der Kirchen und Gemeinden, die in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen organisiert sind, an.