Verein zur Unterstützung der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Borby e. V.
So bunt und fröhlich wie das Logo unserer Kirchengemeinde – so bunt und fröhlich ist das Gemeindeleben hier bei uns in Borby!
Das vielfältige Angebot der Gemeinde richtet sich an alle Altersgruppen vom Kindergartenkind bis zum Senioren. Die Palette reicht vom Backspaß für Kinder über Jugendfreizeiten bis zum Mittagessen für alleinstehende Senioren und, und, und …
All das erfordert ein großes Engagement unserer vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter und damit eben auch einen erheblichen finanziellen Aufwand.
Vor dem Hintergrund der knappen finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde ist auf Initiative von Herrn Pastor i. R. Ulrich Rincke am Reformationstag 2003 der Verein zur Unterstützung der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Borby e.V. gegründet worden. Pastor i. R. Ulrich Rincke war Motor der Initiative und bis zum 24. April 2015 ihr Vorsitzender.
Mit den Spendenbeiträgen der Mitglieder und zahlreicher Förderer wird die Borbyer Gemeinde in die Lage versetzt, Arbeitsplätze zu sichern und damit Seelsorge, Hilfe und Förderung als Grundforderung christlichen Selbstverständnisses in gewohnter Qualität anbieten zu können.
Neben dem vorrangigen Ziel, Arbeitsplätze zu erhalten, treffen sich die Mitglieder zu gemeinsamen Unternehmungen wie Besichtigungen, Ausflügen und Geselligkeiten.
Derzeit bilden Sönke Rix als Erster Vorsitzender, Ole Halley als stellvertretender Vorsitzender, Lutz Klostermann als Kassenwart und Anja Ketelsen als Schriftführerin den Vorstand des Vereins.
Sitz des Vereins ist das: Gemeindebüro, Borbyer Pastorenweg 1, 24340 Eckernförde
E-Mail-Adresse: foerderverein@kirche-borby.de.
Vereinskonto: Förde Sparkasse; IBAN DE91 2105 0170 1002 3910 90;
BIC NOLADE21 KIE
Spendenbeiträge können steuerlich geltend gemacht werden.

Mitgliederversammlung 2017 des Fördervereins
Am Freitag, dem 10. März, war es wieder soweit. Der Förderverein der Kirchengemeinde Borby traf sich zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung im Gemeindehaus. Die Sitzung wurde, nicht wie üblich, vom Vorsitzenden eröffnet, sondern vom Zweiten Vorsitzenden Ole Halley. Der Vorsitzende Sönke Rix hatte sich eine ordentlich Zugverspätung aufgrund von Personen auf den Gleisen eingehandelt.
Nach der Eröffnung wurde zweier verstorbener Vereinsmitglieder gedacht. Es folgte den Regularien entsprechend die Feststellung bzw. das Herbeiführen des Beschlussfähigkeit sowie die Genehmigung der Tagesordnung. Danach gab Schriftführerin Anja Ketelsen einen Bericht über die Aktivitäten des Vereins und deren Mitgliederentwicklung. Zum Ende des Jahres 2016 hatte der Verein 141 Mitglieder, 2015 waren es noch 148.
Gewohnt routiniert trug Lutz Klostermann, seines Zeichens Kassenwart des Fördervereins, die Finanzzahlen des Jahres 2016 vor:
Guthaben per 31.12.2015: 42.95 Euro
Einnahmen aus Spenden für 2016: 22.061,10 Euro
Ausgaben für Bürobedarf und Kontoführung: 3.23 Euro
Zuwendung an die Kirchengemeinde: 22.000 Euro
Kontostand per 31.12.2016: 100,82 Euro.
Damit wurden im Jahr 2016 3.500 Euro weniger an die Kirchengemeinde als 2015 überwiesen, aber immer noch 1.350 Euro mehr, als noch am Jahresanfang prognostiziert.
Im Anschluss an die Finanzen stellte Rolf Wandrowsky als Beiratssprecher und Kassenprüfer die Ordnungsmäßigkeit der Finanzen fest. Der Vorstand wurde auf Antrag des Beirats einstimmig entlastet.
Rechtzeitig zu den Wahlen erschien dann auch der Vorsitzende Sönke Rix. So konnte er die anstehenden Wahlen für die Posten des Zweiten Vorsitzenden, des Kassenwarts und für Schriftführung durchführen. Sowohl Ole Halley als auch Anja Ketelsen waren sofort wieder bereit, weiterzumachen. Auch Lutz Klostermann, der bereits im Vorwege hatte durchblicken lassen, das Amt abgeben zu wollen, erklärte sich noch mal bereit, weiterzumachen. Der Verein möge sich aber bitte nach einem Nachfolger umsehen.
Als Zweiter Vorsitzender wurde Ole Halley einstimmig gewählt.
Als Kassenwart wurde Lutz Klostermann einstimmig gewählt.
Als Schriftführerin wurde Anja Ketelsen einstimmig gewählt.

Zum Abschluss richtete Ole Halley als Kirchengemeinderatsvorsitzender das Wort an den Förderverein und bedankte sich für das Engagement und die Unterstützung. Wie wichtig der Förderverein ist, machte Ole Halley am Beispiel der Rücklage der Kirchengemeinde deutlich. Die aktuelle Rücklage der Kirchengemeinde entspricht in etwa dem gesamten Spendenbetrag, den der Förderverein seit seinem Bestehen an die Kirchengemeinde überwiesen hat.
Nach so viel Zahlen und Fakten ging mit einem Abschlusslied eine kurzweilige Mitgliederversammlung zu Ende. Zum Ausklang des Abends konnte noch bei Käsewürfeln, Salzigem und Wein entspannt miteinander geschnackt werden. Burkhard Hüls

Ausflugsprogramm Stand: 13. Juli 2017

Liebe Vereinsmitglieder,
Der erste auf der Jahreshauptversammlung vorgeschlagene Ausflug sollte uns ins Figurentheater-Museum in Eckernfördes Atelierhaus Carlshöhe 60 führen und war für den 24. 6. geplant. Doch weil das Vorhaben zu kurzfristig beworben wurde, hat sich leider niemand angemeldet. Ich wurde allein ein wenig durch die Ausstellung geführt – um für einen neuen Versuch im nächsten Jahr besser Werbung machen zu können.
Der zweite Vorschlag ist ein Besuch des Gutes Ludwigsburg (zwischen Eckernförde und Waabs) am 9. September. Wir werden um 14:30 h durch das barocke Gut geführt (ca. 1 Stunde), auch durch den „Leckerbissen“: Die „Bunte Kammer“ aus dem 17. Jahrhundert, einem komplett mit lauter kleinen Ölgemälden getäfelten Raum. Über jedem Bild stehen Sinnsprüche in diversen Sprachen, die Hinweise auf die Bilder geben, so dass jedes Gemälde ein Rätselspiel um Aussage und Bedeutung aufgibt. Das war damals eine beliebte Zerstreuung der gebildeten höheren Stände. Anschließend gibt es Kuchen und Kaffee/Tee im gutseigenen Café für 7,50 Euro pro Nase. Ferner Eintritts-/Führungspreis: 5 Euro pro Person.
Bitte melden Sie sich hierfür bis zum 31.8.17 bei mir, Anja Ketelsen, tel. unter 04351-87664 an (ggfs. bitte auf den Anrufbeantworter schnacken) oder per Mail an <foerderverein@kirche-borby.de> und teilen mir dabei auch mit, ob Sie allein zum Gut fahren oder mitgenommen werden möchten bzw. andere mitnehmen würden.
Für die kalte Jahreszeit war ein Ausflug in die Clara-Hof-Destillerie in Eckernförde erwogen worden, doch leider werden nur noch einmal wöchentlich Führungen von knapp zweieinhalb Stunden für max. 6 Personen angeboten – mit Verköstigung zum dennoch stolzen Preis von 35 Euro pro Nase, so dass wir dieses Ziel fallen gelassen haben; einverstanden?
Stattdessen bieten wir nunmehr am 20. Januar 2018 um 11 Uhr im Schloss Gottorf, Schleswig, eine (gut einstündige) Führung durch die Sonderausstellung „Luthers Norden“ an. Der Norden spielte dank der frühen Durchsetzung der Reformation durch den dänischen König eine zentrale Rolle für das gesamte Reich. Das hier entstandene große konfessionell geschlossene Gebiet „schuf einen fruchtbaren Boden für eine Vielzahl von kulturellen und gesellschaftlichen Wirkungen der Reformation“, die bis in die Moderne reichen. Moderne Medien wie Animationen und Hörstationen beleben diese Präsentation.
Preis für die Führung: 45 Euro für die ganze Gruppe, also je nach Anzahl ein entspr. Teil pro Person. Eintrittspreis pro Person: Je nach Gruppenstärke, bei 20–29 Personen 6 Euro, wobei die Eintrittskarte auch zum anschließenden Weiterbesuch aller Museen auf der Schlossinsel berechtigt.
Bitte melden Sie sich hierfür bis zum 30.12.17 bei mir, Anja Ketelsen, wie oben genannt an: Tel. 04351-87664 oder per Mail an <foerderverein@kirche-borby.de> und teilen mir dabei bitte auch hierfür mit, ob Sie allein hinfahren oder mitgenommen werden möchten bzw. andere mitnehmen würden.
Vom 3.–5. November 2017 gibt es – nach der tollen Resonanz im letzten Jahr – erneut eine Busreise nach Berlin, und diesmal auch nach Potsdam! Am Freitag ist um 7 Uhr morgens Abfahrt vom ZOB Eckernförde mit dem „Riesebyer“. Am späten Mittag in Berlin-Mitte werden Ihnen/uns die verschiedenen Stadtmodelle erläutert, anschließend das Zentrum einschl. des entstehenden „Stadtschlosses“ und der Museumsinsel gezeigt. Um 15 Uhr geht es zum Reichstag und Sönke Rix (MdB) führt Sie/uns durch den Deutschen Bundestag – in Ecken, in die man normalerweise so nicht kommt …
Den Samstag beginnen Sie/wir mit einer Stadtrundfahrt und besuchen um 13:30 Uhr die Zionskirche. Der Nachmittag und Abend stehen zur freien Verfügung.
Am Sonntag fahren Sie/wir nach Potsdam und spazieren dort u.a. durch den Park „Sanssouci“ zum „Grünen Ritter“ und durch das „holländische Viertel“. Nach einem Mittagessen am Brandenburger Tor fahren Sie/wir um 14:30 Uhr heim. – Programmänderungen sind möglich. Preis pro Person im Doppelzimmer: 198 Euro/ im Einzelzimmer: 248 Euro; darin enthalten: Busfahrten Eckf.–Berlin–Eckf., zwei Übernachtungen mit Frühstück, die o.g. Stadtrundfahrten und Führungen.  ÖPNV-Tickets und Essen sind nicht enthalten.
Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 8. September 2017 bei Heidrun Isolt unter Tel. 04351-83226 an bzw. per Mail an dienstwerker@gmx.de.
Last not least führt Jan Teichmann sein Projekt der Kulinarischen Kinokirche fort: Im Mai wurde im Gemeindehaus das „Luther-Pop-Oratorium“, quasi ein Musical über den großen Reformator, gezeigt, am 10. November 2017 soll der nächste Kinokirchenabend stattfinden; Näheres wird noch an geeigneter Stelle bekannt gegeben werden.
Tja, liebe Vereinsmitglieder, genug der Worte, nun hoffen wir auf Ihre Taten, sprich: Ihre Anmeldungen/Ihr Mitmachen …
Vorerst wünsche ich Ihnen, auch im Namen der anderen Vorstandsmitglieder, schöne Sommertage und wohlige Erlebnisse und verbleibe mit freundlichen Grüßen!
Anja Ketelsen, Schriftwartin des Vereins